PhonoMaster

Der PhonoMaster ist ein kompaktes Gerät zur Verstärkung der Signale von Schallplatten-Tonabnehmern. Dabei kann es sich um Moving Magnet (MM) oder Moving Coil (MC) Systeme handeln. Der Frequenzgang wird dabei nach RIAA entzerrt.
Das Schaltungsdesign ist zur Erzielung bestmöglicher Klangqualität absolut minimalistisch ausgeführt. Lediglich ein Transistor ist für die Vertärkung der leisen MC Signale verantwortlich. Überallesgegenkopplung, Differenzverstärkung oder Gegentaktschaltungen werden nicht eingesetzt. Die Verwendung einer Stromregelschaltung am MC Eingang macht die Anpassungseinstellung an den Tonabnehmer entbehrlich. Röhrentechnik wurde überall dort eingesetzt, wo sie Sinn macht und ihre Vorteile voll zur Geltung kommen: bei der Wahrung des natürlichen Harmonischenspektrums, der Einigung von Neutralität und Lebendigkeit sowie der einmaligen Dynamikfähigkeit. Ein Transistor im Ausgang garantiert eine geringe Ausgangsimpedanz, damit auch lange Kabelwege klangneutral überbrückt werden können.
Die Versorgungsspannungen werden über ungeregelte Schaltnetzteile für absolute Brumm- und Rauschfreiheit bereitgestellt. Der PhonoMaster ist mit doppelseitigen und durchkontaktierten Leiterplatten zur stabilen Befestigung der Röhrensockel und aller anderen Bauteile ausgestattet.

Technische Daten:

Empfindlichkeit:

MC high

0,1 mV

MC low

0,4 mV

MM

4 mV

Fremdspannungsabstand:

MC high

75 dB(A)

MC low

78 dB(A)

MM

80 dB(A)

Eingangsimpedanz:

MC

automatisch

MM

47 kOhm

Ausgangsimpedanz:

50 Ohm

Abmessungen (B x H x T):

105 x 125 x 255

Gewicht:

1,5 kg mit externem Netzteil

Ausführung:

Front blau, Korpus silber
Sonderausführungen auf Anfrage